MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

B.A.U.M.-NACHRICHTEN

30 Jahre Brundtland-Bericht: Eindimensionales Denken überwinden

Vor 30 Jahren, am 4. August 1987, legte die UN-Kommission für Umwelt und Entwicklung unter dem Vorsitz von Gro Harlem Brundtland ihren Bericht mit dem Titel "Our Common Future" vor. Dr. Volker Hauff, B.A.U.M.-Umweltpreisträger 2015, gehörte dieser Kommission an. Im Interview spricht er über die Entwicklung der letzten 30 Jahre, den oft verwässerten Begriff "Nachhaltigkeit" heute und die Herausforderungen einer Gesellschaft, in der die soziale Kluft immer größer wird.
Mehr...



Wir leben auf zu großem Fuß

Am 2. August war Earth Overshoot Day, d.h. wir hatten bereits die natürlichen Ressourcen verbraucht, die uns für das ganze Jahr zur Verfügung standen. Ab jetzt leben wir über unsere Verhältnisse. Und in jedem Jahr ist dieser Zeitpunkt ein paar Tage früher erreicht. Es ist längst höchste Zeit, unsere Lebens- und Wirtschaftsweise zu überdenken.
Mehr...



Offener Brief für ambitionierte CO2-Grenzwerte bei PKW – Aufruf zur Unterstützung

Der ökologische Verkehrsclub VCD schreibt gemeinsam mit den deutschen Umweltverbänden DUH, BUND, NABU und B.A.U.M. sowie der Initiative "Wirtschaft pro Klima" ausgewählte Unternehmen für einen offenen Brief an die Bundesregierung und die Europäische Kommission an. Wir wollen gemeinsam mit Ihnen die Bundeskanzlerin und den Kommissionspräsidenten daran erinnern, sich für die vereinbarten Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens einzusetzen, damit Deutschland und Europa auch in Zukunft eine Vorreiterrolle im Umweltschutz einnehmen und als wettbewerbsfähige Wirtschaftsstandorte erhalten bleiben.
Mehr...



B.A.U.M.-Jahrbuch 2018: "Nachhaltiges Investieren"

Die Vorbereitungen für das B.A.U.M.-Jahrbuch 2018 sind angelaufen! Der Titel: "Nachhaltiges Investieren". Ein Firmenporträt oder eine Anzeige im B.A.U.M.-Jahrbuch bietet Ihnen die Möglichkeit, die Umwelt- und CSR-Aktivitäten Ihres Unternehmens darzustellen und sich als Teil eines engagierten Netzwerks zu präsentieren – in guter Gesellschaft mit zahlreichen Vorreitern in Sachen Nachhaltigkeit.
Mehr...



B.A.U.M.-Mitglieder lernen vom Wald

Beim 3. B.A.U.M.-Netzwerktreffen im Juni in Andechs erhielten die Teilnehmenden einen Einblick in die vielfältigen Nachhaltigkeitsaktivitäten des B.A.U.M.-Mitglieds Biomolkerei Scheitz und reflektierten die Prinzipien ressourcenschöpfender Mehrwertkreisläufe von Waldökosystemen für Unternehmen und Geschäftsstrategien.
Mehr...



B.A.U.M. ist Partner des 2. Deutschen CSR-Kommunikationskongresses

Am 9./10.November 2017 findet im Zentrum für Umweltkommunikation der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) in Osnabrück der 2. Deutsche CSR-Kommunikationskongress statt. Veranstalter ist die Deutsche Public Relations Gesellschaft (DPRG) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik (DNWE) und erstmalig in Kooperation mit B.A.U.M. Die Anmeldung ist gestartet; das Programm wurde gegenüber dem 1. Kongress deutlich erweitert.
Mehr...



B.A.U.M. trauert um Sonderpreisträger Prof. Dr. Ibrahim Abouleish

Mit großer Bestürzung und Trauer hat der B.A.U.M.-Vorstand vom Tod Prof. Dr. Ibrahim Abouleishs erfahren. Das Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften wird das Wirken dieses Pioniers stets in Erinnerung behalten.
Mehr...



SDGs – Was ist das?

Die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals – SDGs) waren Thema eines Vortrags, in dem Michael Kaminski-Nissen für B.A.U.M. bei einem Treffen des Arbeitskreises "Rechtskonformes Umweltmanagement in der Elektronikindustrie" am Fraunhofer IZM in Berlin Grundlagen und Beispiele zu den SDGs vorgestellt hat.
Mehr...



G20 - Ihre Meinung ist gefragt!

Die Gruppe der G20 kommt nach Hamburg. Viele Unternehmer haben aus der Perspektive ihrer Branche eine klare Idee, was die G20 eigentlich diskutieren sollte – Klimawandel, Freihandel, Global Goals. Wir geben Ihnen eine Plattform für Ihre Meinung!
Mehr...



BMUB und BMVI starten gemeinsame Initiative "mobil gewinnt"

Wie können Unternehmen dazu beitragen, die Arbeitswege ihrer Mitarbeiter bequemer und schneller zu gestalten? Dieser Frage nimmt sich die neue Initiative "mobil gewinnt" der Bundesregierung an – gemeinsam initiiert von Bundesumweltministerium (BMUB) und Bundesverkehrsministerium (BMVI). Das Projekt wird durchgeführt mit Unterstützung von ACE, B.A.U.M. e.V. und B.A.U.M. Consult in Zusammenarbeit mit DEPOMM.
Mehr...



Kommen Sie mit nach Island!

Stellen Sie sich vor: Sie leben in einem Land, das die Energiewende ökologisch längst geschafft hat. Der Strom wird zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien erzeugt und die Beheizung der Gebäude basiert zu 90 Prozent auf Geothermie. Wäre das ein Traum oder meinen Sie, dass es dann nichts mehr zu tun gäbe?
Mehr...



Frauen setzen auf Partizipation

Der Internationale B.A.U.M.-Sonderpreis 2017 geht an die renommierte Biologin und Gentechnik-Kritikerin Christine von Weizsäcker sowie an Prinzessin Laurentien der Niederlande, die sich u.a. für die gesellschaftliche Teilhabe von Kindern einsetzt. Partizipation ist ein wichtiger Aspekt sozialer Nachhaltigkeit.
Mehr...



"Nachhaltigkeit geht nie zu Lasten anderer umsatzrelevanter Faktoren"

Im Vorfeld der B.A.U.M.-Jahrestagung erklärt Referent Joachim Schöpfer, Gründer und geschäftsführender Partner von Serviceplan Corporate Reputation, im Interview mit N-Kompass, warum Nachhaltigkeit in der Unternehmenskommunikation eine immer wichtigere Rolle spielt und ein Nachhaltigkeitsimage immer additiv auf den Umsatz wirkt.
Mehr...



B.A.U.M. zeichnet Umwelt- und Klimaschutzengagement aus

Mit CEWE, Voelkel und der Fattoria La Vialla erhalten drei Mittelständler den B.A.U.M.-Umweltpreis 2017, bei denen Klimaschutz großgeschrieben wird. Das Klimahaus® Bremerhaven bietet dazu passend Umweltbildung für alle.
Mehr...



Neues Bündnis wirbt für CO2-Preise und nachhaltige Steuerpolitik

Deutschland zukunftsfähig zu machen, indem es wirtschaftlich leistungsfähig, sozial und umweltverträglich wird – dies ist das Anliegen von B.A.U.M. und weiteren 18 Organisationen aus Wirtschaft und Gesellschaft, die sich als "Initiative nachhaltige Finanzreform" an die Politik richten. Dabei möchte das Bündnis die Steuer- und Abgabenpolitik zum Umsteuern hin zu einer zukunftsfähigen und gerechten Wirtschaft und Gesellschaft nutzen und den Abbau umweltschädlicher Subventionen sowie eine verursachergerechte CO2-Bepreisung in den Mittelpunkt rücken.
Mehr...



B.A.U.M. trauert um Umweltpreisträger Prof. Dr. Berndt Heydemann

Am 6. April starb nach kurzer Krankheit im Alter von 87 Jahren Prof. Dr. Berndt Heydemann. Der Biologe, Ökologe und erste schleswig-holsteinische Umweltminister hatte 2004 den B.A.U.M.-Umweltpreis erhalten.
Mehr...



Nachhaltige Geldanlagen im Fokus

Im Rahmen seiner Jahrestagung am 17./18. Mai in Frankfurt a.M. verleiht das Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften erneut den B.A.U.M.-Umweltpreis. Bei den Preisträgern bildet u.a. nachhaltiges Investieren einen Schwerpunkt ihres Engagements.
Mehr...



B.A.U.M. ist Unterzeichner der Charta digitale Vernetzung

Martin Oldeland, Mitglied des Vorstands von B.A.U.M., hat für das Netzwerk nachhaltig wirtschaftender Unternehmen im April die Charta digitale Vernetzung unterzeichnet. Hiermit setzt B.A.U.M. seine Arbeit am Thema "Digitalisierung und Nachhaltigkeit" fort, die mit der Jahrestagung 2016 begann und ihren Niederschlag auch im B.A.U.M.-Jahrbuch 2017 fand.
Mehr...



Träger des Bundesverdienstkreuzes fordern Enquete-Kommission "Fluchtursachen"

100 Trägerinnen und Träger des Bundesverdienstkreuzes, darunter der B.A.U.M.-Vorsitzende Prof. Dr. Maximilian Gege, fordern gemeinsam den Deutschen Bundestag auf, eine Enquete-Kommission "Fluchtursachen" einzurichten. Mit dem Aufruf werden die zur Bundestagswahl antretenden Parteien gebeten, die Forderung in ihre Wahlprogramme aufzunehmen und sie nach Konstituierung des Bundestages umzusetzen.
Mehr...



Deutscher CSR-Preis 2017 an B.A.U.M.-Mitglieder

Im Rahmen des Deutschen CSR-Forums wurde zum 8. Mal der Deutsche CSR-Preis verliehen. Aus dem B.A.U.M.-Netzwerk wurden Dr. Michael Otto sowie die Unternehmen Neumarkter Lammsbräu, HiPP und Kyocera ausgezeichnet. B.A.U.M.-Vorstandsmitglied Martin Oldeland war als Mitglied der Jury vor Ort und gratulierte persönlich.
Mehr...



Herausforderungen der Dekarbonisierung für Unternehmen

Am 21. März 2017 fand erneut ein Netzwerktreffen der Initiative "Wirtschaft pro Klima" statt. Gastgeber war die NATURSTROM AG in Düsseldorf. Thematisch ging es um die Herausforderungen, die die weltweit vereinbarte Dekarbonisierung für Unternehmen mit sich bringt.
Mehr...



B.A.U.M. unterstützt offenen Brief für die Entwicklung einer nachhaltigen Finanzwirtschaft

Gemeinsam mit anderen Akteuren forderte B.A.U.M. anlässlich von Deutschlands G20-Präsidentschaft in einem offenen Brief an Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble und Bundesbankpräsident Dr. Jens Weidmann dazu auf, die Finanzwirtschaft für die Sustainable Development Goals (SDGs) fit zu machen, hierfür eine internationale Strategie zu initiieren und zeitnah konkrete Maßnahmen umzusetzen.
Mehr...



"Zukunftsdialog Unternehmen & Nachhaltigkeit" mit Arved Fuchs

Der Polarforscher und Umweltschützer Arved Fuchs, der 2012 mit dem Internationalen B.A.U.M.-Sonderpreis ausgezeichnet wurde, sprach im Rahmen einer Veranstaltungsreihe von B.A.U.M. und der NORDAKADEMIE über mögliche Zukunftsszenarien und beschwor in seinem Vortrag auch die Verbindung von Ökologie und Ökonomie. Es sei wichtig, die großen Zusammenhänge zwischen Veränderungen in der Natur, dem Klimawandel und daraus resultierenden Konsequenzen und Herausforderungen für Unternehmen zu sehen.
Mehr...



Digitalisierung und Nachhaltigkeit – Anforderungen an eine umweltgerechte Technologie und Infrastruktur

Der Arbeitskreis "Rechtskonformes Umweltmanagement in der Elektronikindustrie" des Fraunhofer-Instituts für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM widmet sich den technologischen und regulatorischen Aspekten dieser Infrastruktur und den dahinterliegenden Komponenten. Aufgrund der hohen Bedeutung für das Thema "Digitalisierung und Nachhaltigkeit" wird sich B.A.U.M. ab März 2017 an den Arbeitskreistreffen beteiligen.
Mehr...



Jubiläum beim Wettbewerb "Büro & Umwelt" 2017

Um auf die Möglichkeiten eines schonenden Umgangs mit Ressourcen im Büroalltag sowie auf Umweltaspekte bei der Beschaffung von Büroartikeln und der Ausstattung von Büroräumen aufmerksam zu machen, organisiert B.A.U.M. alljährlich den Wettbewerb "Büro & Umwelt" – seit 2016 explizit als Wettbewerb für nachhaltige Beschaffung. In diesem Jahr wird "Büro & Umwelt" bereits zum zehnten Mal durchgeführt. Bewerbungsschluss: 31. Mai
Mehr...



Breiter Erfolg beim CSR-Preis der Bundesregierung

Die Gewinner 2017 des CSR-Preises der Bundesregierung stehen fest. Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Berliner Humboldt Carré hat die Bundesregierung am 24. Januar sozial und ökologisch nachhaltig wirtschaftende Unternehmen ausgezeichnet. Alle drei Preisträger in den Hauptkategorien sind B.A.U.M.-Mitglieder; auch der Sonderpreis für verantwortungsvolles Lieferkettenmanagement ging an ein Unternehmen aus dem Netzwerk.
Mehr...



B.A.U.M.-Jahrbuch 2017 - Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Das neue B.A.U.M.-Jahrbuch für 2017 packt heiße Eisen an, denn die zunehmende Digitalisierung verändert unsere Arbeitswelt dramatisch. Bewährte Geschäftsmodelle und Märkte werden in Frage gestellt, neu geschaffen oder zerstört.
Mehr...



Green Office - nachhaltige Arbeits- und Bürokonzepte

Der Bedarf an innovativen, zukunftsorientierten und umweltfreundlichen Lösungen für die Büroarbeit ist sehr groß. Ein an ökologischen, ökonomischen und sozialen Zielen ausgerichtetes Arbeits- und Bürokonzept wird als "Green Office" bezeichnet. Hierunter versteht man aufeinander abgestimmte Maßnahmen aus den Bereichen umweltfreundliche Gebäude- und Raumgestaltung, nachhaltige Beschaffung von Büromaterialien und -produkten sowie nachhaltiges Nutzerverhalten.
Mehr...



Mitarbeiterpotenziale für Klimaschutz und Nachhaltigkeit in Unternehmen nutzen

Viele Mitarbeiter engagieren sich bereits im Privaten für einen nachhaltigen Lebensstil und die Energiewende. Wie können Unternehmen dieses Interesse aufgreifen und für die Entwicklung innovativer Ideen für mehr Nachhaltigkeit im Unternehmen nutzbar machen? Auf diese Frage gibt ein Inhouse-Seminar Antwort, das B.A.U.M. für Unternehmen anbietet.
Mehr...



B.A.U.M. vor Ort bei der Barmenia

Gemeinsam mit dem B.A.U.M.-Mitgliedsunternehmen Barmenia Versicherungen hatte B.A.U.M. am 3. November zum B.A.U.M.-vor-Ort-Treffen eingeladen. Rund 100 Gäste aus 70 Unternehmen – darunter viele Geschäftspartner und Lieferanten der Barmenia – kamen für die Vorträge und zum Erfahrungsaustausch in die Barmenia-Hauptverwaltungen in Wuppertal.
Mehr...



Unternehmenserklärung leistete wichtigen Beitrag zum Klimaschutzplan

Am 7. November 2016 veröffentlichten Stiftung 2°, Germanwatch und B.A.U.M. eine Erklärung zum Klimaschutzplan 2050, die von insgesamt 41 Unternehmen unterzeichnet wurde. Die gemeinsame Erklärung konnte einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, dass Deutschland auf der Weltklimakonferenz in Marrakesch sowie während der im Dezember beginnenden deutschen G20-Präsidentschaft Impulse für eine ambitionierte weltweite Umsetzung des Paris-Abkommens geben kann.
Mehr...



Digitalisierung ist mehr als neue Technologien

Auf der Jahrestagung des Nachhaltigkeitsnetzwerks B.A.U.M. diskutieren Experten eine verantwortungsvolle Gestaltung der Digitalisierung, die neben technischen und wirtschaftlichen Fragen auch Auswirkungen auf die Umwelt sowie soziale und kulturelle Aspekte berücksichtigt.
Mehr...



Klimaschutzplan 2050 muss mit Paris-Abkommen im Einklang stehen

In einer am 7. Nov. 2016 veröffentlichten Erklärung zum Entwurf des Klimaschutzplans 2050 setzen große und mittelständische deutsche Unternehmen gemeinsam mit Branchenverbänden ein starkes Signal für einen ambitionierten und konkreten Klimaschutzplan. Als zentrale Rahmensetzung für Deutschlands Beitrag zur Umsetzung der globalen Klimaziele müsse sich der Klimaschutzplan am Paris-Abkommen messen lassen und ausreichend Planungssicherheit für die Wirtschaft bieten. Zudem solle er Unternehmen eine Handlungsgrundlage dafür liefern, die wirtschaftlichen Chancen des Klimaschutzes optimal nutzen und mit nachhaltigen Innovationen international führend sein zu können.
Mehr...



Energiewende in Unternehmen: NRW-Landesregierung zeichnet Projekt enEEbler aus

Das Forschungsprojekt enEEbler analysiert, wie Unternehmen das Engagement von Mitarbeitern nutzen können, um die Energiewende im eigenen Betrieb voranzutreiben. Eine große Chance, denn dadurch steigen Bindung und Identifikation mit dem Unternehmen, der Arbeitgeber erhält neue Entwicklungsimpulse und stärkt sein Image. Anfang November wurde das Projekt, an dem auch B.A.U.M. beteiligt war, in die KlimaExpo.NRW aufgenommen.
Mehr...



So nachhaltig ist Island

Eine von B.A.U.M. initiierte Reise im September 2017 lädt ein, Island von einer Seite kennenzulernen, die sich dem gemeinen Touristen nicht erschließt – eine Art "Entdeckungsreise Nachhaltigkeit". Noch sind Plätze frei! Anmeldeschluss ist der 31. Januar.
Mehr...



"Blauer Engel" hilft auch im Büro!

Passend zum Aktionstag "Blauer Engel" wurden am 25. Oktober auf der ORGATEC-Messe in Köln Deutschlands umweltfreundlichste Büros ausgezeichnet. Bei dem von B.A.U.M. bereits zum neunten Mal organisierten Wettbewerb "Büro & Umwelt" hatten sich zahlreiche Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen beworben.
Mehr...



B.A.U.M.-Vorsitzender gratuliert Ban Ki-moon zum Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Vor rund 150 ausgewählten Gästen erhielt der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-moon, am 7. Oktober bei einem feierlichen Lunch in Hamburg den Ehrenpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises überreicht. Die Laudatio sprachen Dr. Michael Otto und Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks.
Mehr...



Zahlreiche B.A.U.M.-Mitgliedsunternehmen für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

B.A.U.M. freut sich, dass auch in diesem Jahr wieder zahlreiche B.A.U.M.-Mitgliedsunternehmen zu den Nominierten für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis gehören. "Die Nominierten des Jahres 2016 erbringen Spitzenleistungen bei der Bewältigung ökologischer und sozialer Herausforderungen der Zukunft. Sie sind wichtige Impulsgeber auf dem Weg zu einer Green Economy", so die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis.
Mehr...



Entwurf zum Klimaschutzplan 2050 nicht ambitioniert genug

In seiner Stellungnahme zum Entwurf des Klimaschutzplans 2050 der Bundesregierung forderte B.A.U.M. ein Nachschärfen der langfristigen Reduktionsziele Deutschlands, um die Ziele des Pariser Abkommens zu erfüllen. Der Klimaschutzplan 2050 müsse zudem einen robusten Reduktionspfad mit verbindlichen Zwischenzielen für die Jahre 2030 und 2040 vorsehen. Die großen Reduktionsschritte müssten zu Beginn stattfinden, um zum Ende hin die Emissionen langsamer auslaufen lassen und auf null bringen zu können, ohne die vereinbarten Temperaturobergrenzen zu durchbrechen.
Mehr...



Digitalisierung und Nachhaltigkeit: Chancen für neue Geschäftsideen

"Die Betrachtung der Digitalisierung unter Nachhaltigkeitsaspekten schärft den Blick für neue Strukturen und Geschäftsmodelle", erklärte B.A.U.M.-Vorstandsmitglied Martin Oldeland in einem Interview mit dem N-Kompass. Er beschrieb das Programm der B.A.U.M.-Jahrestagung und schloss mit den Worten: "Nach dieser Tagung wird jeder Teilnehmer verstanden haben, wie wichtig die Kombination von Digitalisierung und Nachhaltigkeit ist."
Mehr...



Innovationskonferenz in Düsseldorf: großes Interesse an REEG

Mitte September richtete das B.A.U.M.-Mitgliedsunternehmen Grüner Strom Label e.V. die 3. Innovationskonferenz zum Thema "Energie erneuerbar gestalten" in Düsseldorf aus. Kooperationspartner und Gastgeber war die NATURSTROM AG, ebenfalls Mitglied im B.A.U.M.-Netzwerk. Rainer Kant von B.A.U.M. stellte auf der Konferenz das Modell der Regionalen EnergieEffizienzGenossenschaften (REEG) vor.
Mehr...



Mehr als 100 Organisationen veröffentlichen gemeinsames Klima-Manifest

Die Klima-Allianz Deutschland fordert Bundeskanzlerin Merkel dazu auf, den Klimaschutzplan 2050 deutlich nachzubessern. Bei der Übergabe des Klima-Manifests mit Forderungen und Handlungsempfehlungen zur Bundestagswahl 2017 an Vertreterinnen und Vertreter der Parteien am 8. September betonte das Bündnis die Bedeutung eines wirksamen Klimaschutzplans 2050. Dieser werde nicht nur benötigt zum Erreichen der Klimaziele Deutschlands, sondern auch als wichtiges Signal an Entwicklungs- und Schwellenländer.
Mehr...



Bedeutung von Ressourceneffizienz für kleine und mittlere Unternehmen

Eine Veranstaltung der Niedersachsen Allianz für Nachhaltigkeit am 1. September 2016 stand ganz im Zeichen ihres aktuellen Schwerpunktthemas "Ressourceneffizienz": Rund 100 Teilnehmer aus Wirtschaft und Politik diskutierten unter Moderation von B.A.U.M.-Vorstandsmitglied Dieter Brübach zum Thema "Nachhaltig erfolgreich wirtschaften – Ressourceneffizienz im Unternehmen".
Mehr...



Wirtschaft pro Klima - Initiative für klima-engagierte Unternehmen wird ausgebaut

Die von B.A.U.M. mit Unterstützung des BMUB und Umweltbundesamtes entwickelte Plattform "Wirtschaft pro Klima" wird weiter ausgebaut. Insbesondere die umfassende Beispieldatenbank soll mit weiteren Unternehmen und Funktionalitäten angereichert werden. Parallel bieten Veranstaltungsformate für klima-engagierte Unternehmen die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zur Vernetzung. Firmen, die nach geeigneten Klimaschutzaktivitäten suchen, finden neben den Beispielen der Datenbank insbesondere in den Vor-Ort-Besichtigungen Inspiration für die Umsetzung eigener Maßnahmen.
Mehr...



NRW-Tag in Düsseldorf: B.A.U.M. zu Gast bei der Provinzial

Beim dreitägigen Bürgerfest zum 70. Geburtstag des Landes Nordrhein-Westfalen präsentierte sich B.A.U.M. beim Partnerstand des B.A.U.M.-Mitgliedsunternehmen Provinzial Rheinland.
Mehr...



Mitarbeiterpotenziale fördern - Energiewende voranbringen

Ob und wie ökologisch orientierte Bürger ihr privates Engagement auch am Arbeitsplatz einbringen wollen und können, hat das Forschungsprojekt "enEEbler" untersucht. Nun liegt ein Leitfaden vor, der Unternehmen zeigt, wie sie ihre Mitarbeiter systematisch "enEEblen" – das heißt befähigen und ermutigen können, ihre "grüne" Haltung auch am Arbeitsplatz wirksam werden zu lassen.
Mehr...



Expedition "Ocean Change" erfolgreich abgeschlossen

Am 2. August 2016 kehrte der Polarforscher und B.A.U.M.-Sonderpreisträger Arved Fuchs nach Abschluss der erfolgreichen Expedition "Ocean Change" mit seinem Haikutter "Dagmar Aaen" zurück in den Hamburger Hafen. Dort wurde er u.a. vom B.A.U.M.-Vorsitzenden Prof. Dr. Maximilian Gege begrüßt.
Mehr...



Nachhaltigkeit und Kosteneinsparung im Büro

Ab Herbst 2016 veranstaltet B.A.U.M. eine große Seminarreihe für Beschaffer und Einkäufer in Unternehmen, aber auch für alle anderen Büronutzer – denn nachhaltigkeitsorientiertes Verhalten im Büroalltag geht uns alle an. Dabei sollen den Teilnehmern praxisorientiertes Wissen vermittelt und Positivbeispiele vorgestellt werden. Für diese neue Seminarreihe sucht B.A.U.M. noch Partner.
Mehr...



B.A.U.M.-Jahrbuch 2017: "Digitalisierung und Nachhaltigkeit"

B.A.U.M. wendet sich dem wichtigen Thema Digitalisierung in zweifacher Weise zu: nicht nur im Rahmen der Jahrestagung am 14./15. November, auch in seinem Jahrbuch 2017. Als Unternehmensnetzwerk für nachhaltiges Wirtschaften möchten wir dabei einen ganz spezifischen Schwerpunkt setzen und nach den Chancen, aber auch den Problemen der Digitalisierung in Bezug auf Nachhaltigkeit fragen. Ein Firmenporträt oder eine Anzeige im B.A.U.M.-Jahrbuch bietet Ihnen die Möglichkeit, die Umwelt- und CSR-Aktivitäten Ihres Unternehmens darzustellen und sich als Teil eines engagierten Netzwerks zu präsentieren.
Mehr...



Nachhaltigkeit ins Grundgesetz? Wann, wenn nicht jetzt.

Michael Kaminski-Nissen nahm als B.A.U.M.-Repräsentant am 8. Juni 2016 an der Öffentlichen Anhörung des Parlamentarischen Beirats für nachhaltige Entwicklung zum Thema "Nachhaltigkeit ins Grundgesetz?" teil. Für B.A.U.M. fasste er die Diskussion zusammen.
Mehr...



B.A.U.M.-Projekt Mobil.Pro.Fit.® punktet bei der Woche der Umwelt

Bundespräsident Joachim Gauck hatte eingeladen – und etwa 15.000 Besucher nahmen die Gelegenheit gerne wahr, bei der "Woche der Umwelt" am 7. und 8. Juni im Park von Schloss Bellevue innovative Ideen und Projekte zur Nachhaltigkeit kennenzulernen. Aus 600 Bewerbungen waren 190 Aussteller ausgesucht worden. B.A.U.M. präsentierte das Projekt Mobil.Pro.Fit.® bei dieser Umwelt-Schau des Bundespräsidenten und der DBU.
Mehr...



Referentenentwurf für die Umsetzung der EU-Berichtspflicht

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz hat am 11. März 2016 den bereits für Januar 2016 angekündigten Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung der Unternehmen in ihren Lage- und Konzernlageberichten (CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz) veröffentlicht. Hannah Witting von der B.A.U.M. Consult stellt die wesentlichen Punkte vor.
Mehr...



B.A.U.M. begrüßt und unterstützt Energieeffizienzkampagne der Bundesregierung

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat am 12. Mai 2016 unter dem Motto "Deutschland macht's effizient" in Berlin die bundesweite Kampagne zur Steigerung der Energieeffizienz gestartet. B.A.U.M. engagiert sich als Unterstützer dieser Kampagne.
Mehr...



Mit B.A.U.M. zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex

Ab 2017 müssen kapitalmarktorientierte Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern über ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten berichten. Die EU-Kommission hat den Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) als geeigneten Standard zur Erfüllung der Berichtspflicht gewürdigt. Aufgrund seiner Ausrichtung und unkomplizierten Handhabung ist er besonders für kleinere und mittlere Unternehmen geeignet. Bei der Einführung des DNK betreuen Schulungspartner. Einige dieser DNK-Schulungspartner sind zugleich Mitglieder des B.A.U.M.-Netzwerks.
Mehr...



B.A.U.M.-Umweltpreis 2016: wieder herausragende Preisträger

Bei den Preisträgern aus Unternehmen stehen Energie- und Ressourceneffizienz im Mittelpunkt des Engagements. Andere Preisträger schaffen Bewusstsein für die Notwendigkeit eines nachhaltigen Lebensstils. Prof. Uwe Schneidewind, Preisträger in der Kategorie "Wissenschaft", bringt es auf den Punkt: "Nachhaltigkeit ist eine Frage der Gerechtigkeit".
Mehr...



Monat für Monat Praxistipps

B.A.U.M. bietet die Kapitel seines nützlichen Ratgebers "Meine persönliche Energiewende" nun auch in Form von 12 Leporellos an. So können die Tipps rund um einen nachhaltigen Lebensstil thematisch fokussiert z.B. den monatlichen Ausgaben eines Mitarbeitermagazins beigelegt werden.
Mehr...



Zivilgesellschaft fordert Nachschärfung der nationalen Klimaziele

Kurz vor der Unterzeichnung des Pariser Klimaabkommens am 22. April in New York appellierte ein breites Spektrum von mehr als 40 Organisationen, darunter auch B.A.U.M., an die Bundesregierung, die nationalen Klimaschutzziele zu verschärfen und dies gesetzlich festzuschreiben. In einem in Berlin vorgestellten "Klimaschutzplan 2050 der Zivilgesellschaft" heißt es zudem, dass ein ambitionierter Klimaschutzpfad nur eingeschlagen werde, wenn Deutschland sein Reduktionsziel von 40 Prozent weniger CO2 bis 2020 erreiche. Dafür sei u.a. ein zusätzliches Abschalten von Braunkohlekraftwerken notwendig.
Mehr...



Unternehmen machen mit beim Klimaschutz

Anlässlich der am Freitag, dem 22. April, anstehenden Unterzeichnung des im Dezember ausgehandelten Pariser Klimaschutzabkommens wollen auch viele Unternehmen verstärkt den Klimaschutz voranbringen. Auf der von B.A.U.M. initiierten Plattform "Wirtschaft pro Klima" zeigen ca. 150 Unternehmen, welche Klimaschutzmaßnahmen sie bereits umgesetzt haben. Immerhin sparen die gut 400 dokumentierten Praxisbeispiele jährlich rund 1,7 Mio. Tonnen CO2 ein.
Mehr...



Atemberaubende Bilder machen Tragweite des Klimawandels deutlich

Nomi Baumgartl, international renommierte Fotografin, erhält am 6. Juni in Berlin den Internationalen B.A.U.M.-Sonderpreis aus der Hand von Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks. Die Künstlerin macht mit Fotografien aus der Arktis auf das fragile Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur sowie die Auswirkungen unserer modernen Lebensweise auf die Umwelt aufmerksam.
Mehr...



B.A.U.M.-Vertreter im Austausch mit Ulrike Scharf, Bayerische Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz

Auf Einladung von B.A.U.M. e.V. trafen sich am 4. April 2016 rund 30 Vertreter von B.A.U.M.-Mitgliedsunternehmen mit Ulrike Scharf, der Bayerischen Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz. In der anschließenden Diskussion ging es um Fragen des Klimaschutzes, aber auch um das aktuelle Problem Glyphosat.
Mehr...



B.A.U.M.-Mitglieder ausgezeichnet

In einem Festakt mit 460 Gästen wurden am 5. April 2016 in Ludwigsburg die Preisträger des 7. Deutschen CSR-Preises ausgezeichnet. Aus dem B.A.U.M.-Netzwerk gehörten Alnatura, Deutsche Post DHL und REWE Group zu den Erstplatzierten. Die Preisverleihung war Höhepunkt des zweitägigen Deutschen CSR-Forums – Internationales Forum für Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit, das zum 12. Mal stattfand.
Mehr...



Kohlekraftwerke ausschalten heißt auch Quecksilberbelastung reduzieren

Die Quecksilberbelastung in allen deutschen Flüssen liegt nach Angaben der Bundesregierung deutlich über dem zulässigen Grenzwert. Studien zufolge tragen Kohlekraftwerke zu dieser umwelt- und gesundheitsgefährdenden Belastung bei. Neben den Treibhausgasemissionen ein weiterer Grund, Kohlekraftwerke abzuschalten!
Mehr...



Einstellung der LED-Förderung ist verheerendes Signal

In einem Brief an das BMWI und das BMUE äußerte sich B.A.U.M. besorgt über die Auswirkungen des Stopps der BAFA-Förderung für LED-Beleuchtung im Rahmen der Änderungen der Richtlinie zum Einsatz hocheffizienter Querschnittstechnologien im Mittelstand ab dem II. Quartal 2016. Staatssekretär Rainer Baake versicherte in seinem Antwortschreiben, die Wirkungen der Förderprogramme würden sorgfältig evaluiert und bei Bedarf angepasst.
Mehr...



Große Verbände-Allianz fordert ambitionierten Klimaschutzplan 2050

In einem gemeinsamen Brief an die Bundesregierung forderte eine große Verbände-Allianz die Bundesregierung auf, den Klimaschutzplan ambitioniert auszugestalten und an den in Paris beschlossenen Zielen auszurichten. Anlass war der Abschluss eines breiten Beteiligungsprozesses, in dem Verbände, Kommunen und Bundesländer Politikvorschläge für den Klimaschutzplan eingereicht hatten. Auch B.A.U.M. gehört zu den Unterzeichnern des Briefs.
Mehr...



Referentenentwurf für die Umsetzung der EU-Berichtspflicht: mehr Auskunftspflicht für KMU

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz hat am 11. März 2016 den bereits für Januar 2016 angekündigte Referentenentwurf für die Umsetzung der EU-Berichtspflicht veröffentlicht. Deutlich wir u.a.: KMU müssen mit mehr Auskunftspflicht gegenüber ihren Kunden rechnen.
Mehr...



"Climate change is real"

In seiner Rede anlässlich der Oscar-Verleihung rief Leonardo DiCaprio zu gemeinsamen Anstrengungen gegen den Klimawandel auf. Der Schauspieler war für sein Engagement 2007 mit dem Internationalen B.A.U.M.-Sonderpreis ausgezeichnet worden.
Mehr...



EU-Klimaschutz nach Paris stärken

Umwelt-, Entwicklungs- und Kirchenorganisationen, darunter auch B.A.U.M. e.V., fordern in einem offenen Brief an Bundesministerin Hendricks und Bundesminister Gabriel eine Anhebung der EU-Klimaschutzziele.
Mehr...



B.A.U.M. bei der "Woche der Umwelt" 2016

190 Aussteller werden bei der "Woche der Umwelt" am 7. und 8. Juni im Park von Schloss Bellevue ihre innovativen Ideen und Projekte zur Nachhaltigkeit vorstellen. Auch B.A.U.M. gehört dazu und wird sich mit seinem Projekt Mobil.Pro.Fit® bei der Umwelt-Schau des Bundespräsidenten und der DBU präsentieren.
Mehr...



Essen setzt auf Energieeffizienz

Auch Stadt, Wirtschaft und Bürgerschaft in Essen wollen das Thema Energieeffizienz durch Gründung einer Genossenschaft nach dem von B.A.U.M. entwickelten Modell der Regionalen EnergieEffizienzGenossenschaften (REEG) gemeinsam angehen.
Mehr...



Green Office ist Daily Business

Auf der paperworld-Messe in Frankfurt wurden am 2. Februar Deutschlands umweltfreundlichste Büros ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Rahmen des "Sustainable Office Day", einer gemeinsam mit der paperworld organisierten Fachtagung zum Themenbereich Nachhaltigkeit im Büro statt. Gleichzeitig fiel der Startschuss für den Wettbewerb 2016.

Mehr...



Deutsche Verbände unterstützen Stärkung der EU-Energieeffizienzrichtlinie

Im aktuell laufenden Revisionsverfahren der EU-Energieeffizienzrichtlinie (EED) haben sich B.A.U.M. und eine Reihe weiterer wichtiger deutscher Unternehmensverbände, Verbraucherschutz- und Umweltorganisationen sowie Kirchen für eine deutlich ambitioniertere europäische Energieeffizienz-Politik ausgesprochen. Sie wandten sich in einem offenen Brief an EU-Energiekommissar Cañete sowie an die deutschen Minister Gabriel und Hendricks.
Mehr...



B.A.U.M. trauert um Preisträger Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell

Am 21. Januar 2016 verstarb nach schwerer Krankheit Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell im Alter von 74 Jahren. Er hatte das B.A.U.M.-Mitgliedsunternehmen Faber-Castell fast 40 Jahre lang erfolgreich geleitet und sich von Beginn seiner Tätigkeit an im Familienunternehmen für die Einhaltung einer umfassenden Nachhaltigkeitsstrategie eingesetzt. Dafür wurde er 2014 mit dem B.A.U.M.-Umweltpreis ausgezeichnet.
Mehr...



CO2-Kompensation als Teil einer Gesamtstrategie

Der Dreiklang lautet: Grüne Energie nutzen, energieeffizient handeln und nicht mehr vermeidbare CO2-Emissionen kompensieren. Kompensation bedeutet, mit einer Reduktion der Treibhausgase an anderer Stelle die eigenen auszugleichen. Beispielsweise durch ein Projekt in Schwellenländern, bei dem CO2 eingespart wird.
Mehr...



REEG ist "Projekt des Monats" der NKI

Die Nationale Klimaschutzinitiative hat das Projekt Regionale EnergieEffizienzGenossenschaft (REEG) von B.A.U.M. zum Projekt des Monats Januar gekürt. Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei.
Mehr...



Gemeinsam auf dem Weg zu besserer Luft

Hamburger Senat und Wirtschaft wollen weiter gemeinsam einen Beitrag leisten für eine bessere Luftqualität in der Hansestadt. Dazu wurde Anfang 2016 die 2012 geschlossene "Partnerschaft für Luftgüte und schadstoffarme Mobilität" bis 2020 verlängert. Unternehmen werden im Rahmen des Bündnisses dabei unterstützt, ihre betriebliche Mobilität schadstoffärmer zu gestalten. Und sie können nun doppelt profitieren: Die Teilnahme am Mobilitätsberatungsprogramm "Mobil.Pro.Fit.", das B.A.U.M. gemeinsam mit der Stadt anbietet, wird als qualifizierte Maßnahme anerkannt, mit der Luftgütepartner ihre Leistungen hin zu einer schadstoffarmen Mobilität nachweisen.
Mehr...



Goldene Zeiten für grüne Büros

Im Jahr 2016 gewinnt der Wettbewerb "Büro & Umwelt", der jährlich von B.A.U.M. ausgelobt wird, mit dem Office Gold Club (OGC) einen weiteren wichtigen Kooperationspartner hinzu. Durch die Kooperation will das europaweit größte Unternehmensnetzwerk für nachhaltiges Wirtschaften zusammen mit der einzigartigen PBS-Markeninitiative Nachhaltigkeitskriterien und Umweltbewusstsein bei Einkaufsentscheidern für Büroprodukte stärker ins Blickfeld rücken. Dieses Ziel findet starken politischen Rückhalt: 2016 hat der Wettbewerb "Büro & Umwelt" mit Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks erstmals eine Schirmherrin.
Mehr...



B.A.U.M.-Jahrbuch 2016 ist erschienen!

Das B.A.U.M.-Jahrbuch bringt Fachbeiträge zum Schwerpunktthema "Nachhaltigkeit glaubwürdig und wirksam kommunizieren" sowie einen Überblick über die Arbeit des Netzwerks.
Mehr...



Zahlreiche B.A.U.M.-Mitglieder zeichnen Unternehmenserklärung nach dem Pariser Klimagipfel

Gemeinsam mit der Stiftung 2° und Germanwatch unterstützt B.A.U.M. die Erklärung, in der 34 große und mittelständische Unternehmen versprechen, den Klimaschutz selber als Vorreiter voranzutreiben, und von der Politik ambitionierte Rahmenbedingungen für die Dekarbonisierung in Deutschland und der EU fordern.
Mehr...



B.A.U.M.-Preisträger Douglas Tompkins plötzlich verstorben

Der Träger des Internationalen B.A.U.M.-Sonderpreises 2010, Douglas Tompkins, ist am 8.12.2015 nach einem Kajak-Unfall in Chile verstorben. "Es macht uns tief betroffen, dass ein solch engagierter Naturschützer so plötzlich aus seinem Leben gerissen wurde", so Prof. Dr. Maximilian Gege, Vorsitzender von B.A.U.M. e.V.
Mehr...



Unterstützung für Kanzlerin Merkel

Vorbildliche Unternehmen aus dem B.A.U.M.-Netzwerk, die klimaneutral wirtschaften bzw. umfangreiche Maßnahmen zur Dekarbonisierung erfolgreich realisiert haben, übergaben am 19. November 2015 der Kanzlerin Vorschläge für eine erfolgreiche Energiewende und Klimapolitik.
Mehr...



Ausgezeichnet: "Die fahrradfreundlichsten Arbeitgeber" der Region Hannover 2015

Überdachte Abstellplätze, Flickzeug für den Notfall oder eine eigene Dienstradflotte – Arbeitgeber können einiges tun, um ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu zu motivieren, verstärkt aufs Fahrrad umzusteigen. B.A.U.M. hat in Zusammenarbeit mit der Region Hannover und der Landeshauptstadt Hannover dazu auch in diesem Jahr einen Wettbewerb der besten Beispiele ausgeschrieben.
Mehr...



Energiesparen für Betriebe und andere Einrichtungen als günstiges Rundum-Paket

Am 3.11. wurde die Norderstedter EnergieEffizienzGenossenschaft gegründet. Sie ist das Ergebnis eines vom Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitative geförderten Pilotprojekts, an dem sich die Stadt Norderstedt beteiligt hat und das unter der Federführung von B.A.U.M. vorbereitet wurde. Ziel der Bundesregierung ist es, Energiesparen als neue Energiedienstleistung am Markt zu etablieren. Auf diese Weise sollen Effizienzpotenziale genutzt werden, die bislang aufgrund von Barrieren wie Zeit, Wissen und Kapital liegen bleiben.
Mehr...



B.A.U.M. ist Mitglied der Hamburger Luftgütepartnerschaft

Das Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften ist der Hamburger Partnerschaft für Luftgüte und schadstoffarme Mobilität beigetreten. B.A.U.M. hat seine Hauptgeschäftsstelle in der Hansestadt.
Mehr...



Verbandsspitzen fordern von Bundesregierung konsequente Energieeffizienzwende

Rund ein Jahr nach Verabschiedung des Aktionsprogramms Klimaschutz richten sich die Chefs wichtiger Umwelt-, Verbraucher- und Wirtschaftsverbände sowie Gewerkschaften mit dem dringenden Appell an die Bundesregierung, Energieeffizienz endlich zur zweiten Säule der Energiewende zu machen. Auch der B.A.U.M.-Vorsitzende Prof. Dr. Maximilian Gege hat den Apell unterzeichnet.
Mehr...



NRW-Wirtschaftsminister Duin überreichte B.A.U.M.-Umweltpreis

Auf seiner Jahrestagung in Dortmund hat B.A.U.M. engagierte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft mit dem B.A.U.M.-Umweltpreis und dem Internationalen B.A.U.M.-Sonderpreis ausgezeichnet. NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin übereichte die Preise gemeinsam mit dem B.A.U.M.-Vorstand.
Mehr...



Baum mal anders

Viele Unternehmen nutzen natürliche Ressourcen und greifen dadurch in Ökosysteme ein. Dies hat unterschiedliche Folgen, über die B.A.U.M. im Zuge seiner Waldführungen auf anschauliche Weise informiert.
Mehr...



Biokunststoffe im Fokus der Wissenschaft

Im Anschluss an das 12. BMBF-Forum für Nachhaltigkeit präsentierten in der Auftaktveranstaltung zur Fördermaßnahme "Nachhaltiges Wirtschaften" alle 30 Forschungsverbünde ihre Vorhaben. Die interdisziplinäre Forschungsplattform "Neue Wege, Strategien, Geschäfts- und Kommunikationsmodelle für Biokunststoffe als Baustein einer Nachhaltigen Wirtschaft" (BiNa), an der auch B.A.U.M. beteiligt ist, wurde durch Prof. Endres vom IfBB zusammen mit den Projektpartnern vertreten.
Mehr...



B.A.U.M. unterstützt Strandsäuberungsaktion

Anlässlich des "International Coastal Cleanup Day" wurde auch am Hamburger Elbstrand eine Säuberungsaktion durchgeführt. Aufgerufen hatte zu dieser Aktion AIDA Freunde der Meere e.V., dessen stellvertretender Vorsitzender der B.A.U.M.-Vorsitzende Prof. Dr. Maximilian Gege ist.
Mehr...



B.A.U.M. unterstützt seit Jahresbeginn 2015 das Zertifikat "Certified Green Hotel"

Im Rahmen der jährlich stattfindenden Certified Star-Awards werden im November die besten Certified Green Hotels für verantwortungsvolles Handeln ausgezeichnet. Die Abstimmung über die Nominierten bis zum 15. Oktober möglich.
Mehr...



Freihandelsabkommen und Nachhaltigkeit

Die Teilnehmer des B.A.U.M.-Netzwerktreffens, das am 19./20. Juni 2015 in der Rhön stattfand, diskutierten, was Freihandelsabkommen wie das aktuell heftig diskutierte TTIP & Co für die Nachhaltigkeitsstrategien von Unternehmen bedeuten. Daneben diente das Treffen dem Kennenlernen der Aktivitäten von B.A.U.M. und von B.A.U.M.-Mitgliedsunternehmen.
Mehr...



B.A.U.M. unterstützt bei Stakeholder-Kommunikation

B.A.U.M. bietet für die Umsetzung einer Multi-Stakeholderkommunikation eine ideale neutrale Plattform und kann aufgrund seines umfassenden Netzwerks den Kontakt zu den unterschiedlichen Anspruchsgruppen aus den Bereichen Ökonomie, Ökologie und Soziales herstellen. Die langjährigen Erfahrungen von B.A.U.M. mit Stakeholderdialogen (u.a. bei Barmenia, HEAG, Budnikowsky, Nestlé) helfen, einen inspirierenden, individuell auf die Bedürfnisse des Unternehmens zugeschnittenen Dialogprozess zu gestalten.
Mehr...



Fahrradfreundliche Wohnungsunternehmen ausgezeichnet

Wohnungsunternehmen zeigen Interesse an Serviceleistungen rund ums Rad, um auf dem Wohnungsmarkt attraktiv zu sein. Dies konnte auf der Fachmesse "Zukunft Lebensräume" in Frankfurt beobachtet werden. Dort wurden am 29. April Deutschlands fahrradfreundlichste Unternehmen der Wohnungswirtschaft ausgezeichnet.
Mehr...



Energie muss Chefsache sein

Der B.A.U.M.-Vorsitzende Prof. Dr. Maximilian Gege gibt in einem Interview mit "The Huffington Post" Hinweise, wie die Energiewende gelingen kann. Unter anderem erläutert er, wie Energie als Thema in Unternehmen und Organisationen erfolgreich etabliert wird.
Mehr...



Energiedienstleistungsgesetz fordert Energieaudit bis zum 5.12.

Gemäß EDL-G müssen alle größeren Unternehmen bis zum 5.12.2015 ein Energieaudit gem. DIN EN 16247 durchführen. Von dieser Regelung sind mehr als 30.000 Unternehmen betroffen. B.A.U.M. sagt Ihnen, ob auch Sie dazugehören.
Mehr...



"Meine persönliche Energiewende" für Ihre Mitarbeiter

Der Ratgeber gibt nützliche Hinweise und Tipps zur klimabewussten Lebensführung. In Ihrem Firmen-Design, mit einem Vorwort Ihrer Geschäftsführung und ergänzt um einen Text zum Energiemanagement in Ihrem Unternehmen erfüllt er zudem auf charmante Weise Ihre Informationspflicht gegenüber Ihren Mitarbeitern nach DIN EN ISO 50001.
Mehr...



KlimaExpo.NRW zeichnet Mobil.Pro.Fit.® aus

Die KlimaExpo.NRW stellt bis zum Jahr 2022 ein Portfolio von Projekten zusammen, die die positiven Effekte von Klimaschutzmaßnahmen für Wirtschaft und Gesellschaft besonders gut illustrieren. Im Bereich Mobilität wurden bisher fünf Projekte ausgewählt, darunter Mobil.Pro.Fit.® von B.A.U.M.
Mehr...



B.A.U.M.-Marktplatz für nachhaltige Geschäftspartner

Mit dem Portal www.marktplatz-nachhaltigkeit.de bietet B.A.U.M. seinen Mitgliedsunternehmen eine Möglichkeit, sich mit ihrem Produkt- und Dienstleistungsportfolio zu präsentieren, um auf diese Weise neue Geschäftskontakte zu knüpfen und neue Kunden zu gewinnen.
Mehr...



B.A.U.M.-Beirat und -Kuratorium neu berufen

B.A.U.M. hat Anfang 2015 seinen Beirat Unternehmen und sein Kuratorium Wissenschaft neu berufen. Dem Beirat gehören Führungskräfte aus B.A.U.M.-Mitgliedsunternehmen an; im Kuratorium wirken Wissenschaftler aus Fachgebieten rund um das nachhaltige Wirtschaften mit.
Mehr...



B.A.U.M. interveniert zugunsten der Energiewende

Genossenschaften wie die von B.A.U.M. entwickelten REEG sind ein geeignetes Instrument zur Förderung der Energiewende. B.A.U.M. setzt sich bei der Bundesregierung dafür ein, dass geeignete Rahmenbedingungen geschaffen werden.
Mehr...



Synergien von ISO Normen und GRI G4 nutzen

Die Anforderungen, die sich aus der Revision der ISO Normen zu Qualität und Umwelt ergeben, weisen zahlreiche Parallelen zu denen des G4-Standards und der EU-Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung auf. Damit werden die Weichen für ein integriertes Nachhaltigkeitsmanagement gestellt. B.A.U.M. zeigt, wie's geht.
Mehr...



Auf dem Weg zur nachhaltigen Mobilität

Unternehmen verfügen im Bereich des Fuhrparks sowie auf Dienstreisen und den Arbeitswegen ihrer Mitarbeiter über große Gestaltungsmöglichkeiten zugunsten einer nachhaltigen Mobilität. Mit einem betrieblichen Mobilitätsmanagement kann Mobilität ökonomisch und ökologisch effizienter umgesetzt werden.
Mehr...



Raus aus der Routine: Wie können Mitarbeiter die unternehmerische Energiewende fördern?

Im BMBF-Forschungsprojekt "enEEbler – Mitarbeiter-Engagement für Erneuerbare Energien in Unternehmen" wird derzeit untersucht, wie Unternehmen das Engagement ihrer Mitarbeiter aufgreifen und in die Entwicklung innovativer Ideen und Geschäftsmodelle einfließen lassen können.
Mehr...



Neuerscheinung: "Nachhaltigkeit in Deutschlands Büros"

"C.ebra – Zeitschrift für effiziente Beschaffung rund um Büro und Arbeitsplatz" präsentiert erstmalig eine umfangreiche Sammlung von Best Practices und aktuellen Informationen aus dem Themenumfeld "Nachhaltigkeit im Büro" kompakt in ansprechender Buchform. Mitglieder können das Buch direkt über B.A.U.M. zum Vorzugspreis beziehen.
Mehr...



B.A.U.M. vor Ort: Fussball und Nachhaltigkeit

Beim B.A.U.M.-vor-Ort-Treffen Ende November 2014 in Wolfsburg konnten sich die rund 50 Teilnehmer direkt vor Ort von dem Engagement des B.A.U.M.-Mitglieds VfL Wolfsburg überzeugen, das Nico Briskorn, Leiter Corporate Social Responsibility, präsentierte.
Mehr...



Offizieller Start für das B.A.U.M.-Projekt Mobil.Pro.Fit. im Ruhrgebiet

Acht Betriebe beteiligen sich am Projekt zum betrieblichen Mobilitätsmanagement
Mehr...



B.A.U.M. e. V. erhält Auszeichnung für sein Modell der Regionalen EnergieEffizienzGenossenschaften (REEG)

Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank zeichnen im Rahmen des Wettbewerbs gemeinsam Ideen und Projekte aus, die einen positiven Beitrag zur Gestaltung der ländlichen Räume und Regionen liefern und sie fit für die Zukunft machen.
Mehr...



Erste Regionale EnergieEffizienzGenossenschaft (REEG) nach dem Muster des B.A.U.M. Zukunftsfonds ist handlungsfähig

Mit dem einstimmigen Beschluss des Kreisausschusses des Landkreises Berchtesgadener Land (BGL) vom 22.10.2014 und der Unterzeichnung eines Memorandum of Understanding zwischen dem Landkreis, der bestehenden VR Energiegenossenschaft Oberbayern Südost eG und dem Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management - B.A.U.M. e.V. ist die erste Regionale EnergieEffizienzGenossenschaft in Deutschland nach der Idee des B.A.U.M. Zukunftsfonds handlungsfähig.
Mehr...



B.A.U.M. in neuem Gewand

Zum 30. Jubiläum erscheint B.A.U.M. in neuem Gewand! Das Logo wurde aufgefrischt und das Netzwerk nachhaltig wirtschaftender Unternehmen hat einen neuen Internetauftritt: moderner, heller, besser strukturiert.
Mehr...



B.A.U.M. appelliert an die Bundeskanzlerin

Gemeinsam mit anderen Unterzeichnern hat B.A.U.M. einen Appell an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel gerichtet, sich für eine konsequente Klimapolitik der EU einzusetzen.
Mehr...



Bemerkenswerter Einsatz für die Umwelt im Büroalltag

Auf der ORGATEC in Köln wurden am 23. Oktober 2014 Deutschlands umweltfreundlichste Büros ausgezeichnet. Bei dem von B.A.U.M. bereits zum siebten Mal organisierten Wettbewerb "Büro & Umwelt" hatten sich zahlreiche Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen beworben.
Mehr...



B.A.U.M.-Jahrestagung und Preisverleihung 2014 - 30 Jahre B.A.U.M. e.V.

2014 kann B.A.U.M. gemeinsam mit seinen Mitgliedern sein 30. Jubiläum feiern! Auch die Jahrestagung am 29./30. September in Hamburg war aus diesem Anlass ein ganz besonderes Event. Am Nachmittag des 29. September wurden der B.A.U.M.-Umweltpreis und der Internationale B.A.U.M.-Sonderpreis an herausragende Persönlichkeiten verliehen.
Mehr...



AGEEN stärkt Verbreitung der Energieeffizienz-Netzwerke

B.A.U.M. und 16 andere Organisationen haben Anfang Juli in Frankfurt die Arbeitsgemeinschaft Energieeffizienz-Netzwerke Deutschland (AGEEN) gegründet. Der gemeinnützige Verein verfolgt das Ziel, energieeffiziente Lösungen mittels Erfahrungsaustausch in Energieeffizienz-Netzwerken in Unternehmen der mittelständischen Wirtschaft, aber auch anderer Zielgruppen, z.B. in mittleren Kommunen oder Landkreisen, wesentlich schneller umzusetzen.
Mehr...



B.A.U.M.-Projekt ist "Ausgezeichneter Ort"

Mit den "Regionalen EnergieEffizienzGenossenschaften (REEG)" nach dem Vorbild des von Prof. Dr. Maximilian Gege entwickelten Zukunftsfonds gehört B.A.U.M. zu den Preisträgern im deutschlandweiten Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen".
Mehr...



Projekt Mobil.Pro.Fit. startet in 11 Regionen

Das von B.A.U.M. im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit initiierte Modellprojekt zu betrieblichem Mobilitätsmanagement Mobil.Pro.Fit.® startet jetzt in elf Regionen durch.
Mehr...






Datenschutz | Impressum