MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN


MICHAEL BAUCHMÜLLER - SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

Bauchmüller, Jahrgang 1973, ist seit 2005 Korrespondent im Parlamentsbüro der Süddeutschen Zeitung in Berlin. Zuvor war der studierte Volkswirt und Absolvent der Kölner Journalistenschule von 2001 an als Redakteur im Wirtschaftsressort des Blattes in München tätig.

Inhaltliche Schwerpunkte der journalistischen Arbeit Michael Bauchmüllers sind Energie, Umwelt, Mobilität und Entwicklung. Die Klimapolitik ist häufiger Gegenstand seiner Veröffent­lichungen; er bezeichnet sie sogar als "eines der interessantesten Felder überhaupt für Umweltjournalisten". Seine sachkundigen und detailreichen Artikel informieren die Leser nicht nur, sondern regen sie auch dazu an, sich kritisch und reflektiert mit den jeweiligen Themen auseinander zu setzen. Michael Bauchmüller bezieht engagiert Stellung für eine Abkehr von fossilen Energien und eine Energiewende, die den Namen verdient.

Dass er sich nicht scheut, unbequem zu sein, bewies Michael Bauchmüller auch mit dem Buch "Die 10 Irrtümer der Globalisierungsgegner", das er im Herbst 2003 zusammen mit seinem Kollegen Markus Balser veröffentlichte. Die beiden Autoren setzen sich in zehn Kapiteln intensiv mit je einem Argument der Kritiker von Globalisierung und Freihandel – z. B. Umweltzerstörung in Entwicklungsländern, Verlust von Arbeitsplätzen in Europa – auseinander und zeigen auf, wie sich die Globalisierung mit entsprechenden Rahmen­bedingungen zugunsten einer nachhaltigen Entwicklung nutzen lässt. Das Buch war umstritten: Einige Rezensenten warfen den Autoren eine neo-liberale Position vor, andere begrüßten es als längst überfälligen Debattenbeitrag.

Neben seiner Tätigkeit für die Süddeutsche Zeitung veröffentlicht Michael Bauchmüller auch Beiträge in anderen Medien. Zudem ist er als Teilnehmer an Podiumsdiskussionen sowie als Moderator gefragt. Regelmäßig ist er Gast des "Presseclubs" der ARD.

2003 wurde Michael Bauchmüller mit dem Ludwig-Erhard-Förderpreis für Wirtschafts­publizistik ausgezeichnet. 2013 erhielt er den Umwelt-Medienpreis der Deutschen Umwelt­hilfe (DUH) in der Kategorie „Print" und war nominiert für den Deutschen Journalistenpreis Innovation & Nachhaltigkeit.

Michael Bauchmüller bringt seinen Lesern immer wieder informativ und kritisch analysierend ein breites Spektrum von Themen aus dem Spannungsfeld zwischen Umwelt, Politik und Wirtschaft nahe. Er trägt entscheidend dazu bei, dass die Themen Klimawandel und Energiewende in der öffentlichen Diskussion präsent sind und das politische Handeln in diesem Bereich reflektiert wird. In Anerkennung seines Engagements erhält er den B.A.U.M.-Umweltpreis in der Kategorie "Medien".




 



Datenschutz | Impressum