MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

OTTO GROUP UNTERZEICHNET INTERNATIONALE ERKLÄRUNG FÜR MEHR ZERTIFIZIERTES HOLZ

Die Erklärung wurde Mitte Oktober auf der internationalen Generalversammlung des FSC in Vancouver veröffentlicht und bezieht sich unter anderem auf die von den Vereinten Nationen verabschiedeten globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs).

"Mit unserer Möbelstrategie verfolgen wir das Ziel, eine verantwortungsvolle Waldwirtschaft wirksam und effizient zu fördern. Und zwar auf ganzer Linie: Von den aktuell rund 50.000 Möbelartikeln im Sortiment haben wir bereits knapp die Hälfte auf FSC umgestellt und das ohne spürbare Mehrkosten für unsere Kunden", erklärt Alexander Gege, Manager Sustainable Business Development bei der Otto Group. Mit der Unterzeichnung der Vancouver Declaration bekenne sich die Otto Group auch im Verbund mit anderen Akteuren zu einer Waldwirtschaft, die auf zukünftige Generationen entsprechend der UN Sustainable Development Goals ausgelegt sei.

"Wir möchten mit unserem Bekenntnis zur Vancouver Declaration unterstreichen, wie wichtig ein bewusster Konsum und der rücksichtsvolle Umgang mit natürlichen Ressourcen für das Leben auf der Erde sind", erklärt Gege. "Deshalb appelliere ich an Kunden und Unternehmen, sich bei Kauf und Herstellung von Holzprodukten mit den Themen Nachhaltigkeit und Zertifizierung zu beschäftigen."

Die Otto Group ist seit Ende der 1990er Jahre Förderer des FSC und seit 2006 offizielles Mitglied im Forest Stewardship Council Deutschland. Der FSC ist eine internationale gemeinnützige und unabhängige Organisation, die sich für den Schutz des Waldes durch verantwortungsvolle Holzentnahme und den damit verbundenen Erhalt der Biodiversität einsetzt. Das FSC-Logo auf einem Produkt signalisiert dem Verbraucher, dass das Holz aus Wäldern stammt, die verantwortungsvoll bewirtschaftet werden.




 



Datenschutz | Impressum