MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

NATUR HAUTNAH: BEWERBUNGSPHASE FÜR COMMERZBANK-UMWELTPRAKTIKUM 2018 GESTARTET

Die Praktikantinnen und Praktikanten sind fest in die Arbeitsabläufe der Schutzgebiete eingebunden und können eigene Projekte in der Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit realisieren. So erstellen sie Konzepte für Familienführungen oder arbeiten an der Weiterentwicklung und Modernisierung von Erlebnispfaden mit.

In den vergangenen fast 30 Jahren haben nahezu 1.600 Teilnehmer ihre Praktikumszeit in einem Schutz-gebiet verbracht. "Seit 1990 bieten wir jungen Menschen die einzigartige Möglichkeit, praktische Berufserfahrung mit einem unvergesslichen Naturerlebnis zu verbinden", sagte Rüdiger Senft, Leiter Corporate Responsibility bei der Commerzbank, über den anhaltenden Erfolg der ersten und ältesten Nachhaltigkeitsinitiative der Frankfurter Bank. "Viele unserer ehemaligen Praktikanten sind heute in den verschiedensten Bereichen von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft tätig und setzen sich für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur ein."

Insgesamt 27 Natur- und Nationalparks sowie Biosphärenreservate sind Projektpartner des Commerzbank-Umweltpraktikums. Mindestens drei Monate verbringen die Praktikantinnen und Praktikanten in einem der Schutzgebiete zwischen Watzmann und Wattenmeer. 2018 neu dabei sind das Unesco-Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen und das Unesco-Biosphärengebiet Schwarzwald.

Die Commerzbank unterstützt die Studierenden mit einem Praktikantenentgelt und sorgt für die Unterkunft. Die Schutzgebiete übernehmen die fachliche Betreuung der Studierenden.
 

Bewerbung unter www.umweltpraktikum.com




 



Datenschutz | Impressum