MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

POLARSTERN UND SPARDA-BANK MÜNCHEN STARTEN WERTEKOOPERATION

Kooperationen basieren in der Wirtschaft typischerweise auf finanziellen Gewinnerwartungen der Partner. Anders ist das bei der Sparda-Bank München und dem Ökoenergieversorger Polarstern. Hier sind anstelle von Finanzkennzahlen die gemeinsamen Werte der Ausgangspunkt ihrer aktuellen Zusammenarbeit. Sie setzen damit gezielt ein Zeichen für den Wandel hin zu mehr Verantwortung in Ökonomie, Gesellschaft und Umwelt. "Dass Werte in der Wirtschaft eher ein Feel-Good-Faktor sind, ist schlimm. Unternehmen haben einen so großen Einfluss auf unser Leben, auf unsere Umwelt und unser Wohlbefinden, da dürfen Werte nicht in den Hintergrund rücken. Sie müssen in der Wirtschaft die gleiche Rolle spielen wie finanzielle Erfolgskennzahlen", sagt Florian Henle, Geschäftsführer von Polarstern.

Werte der Gemeinwohl-Ökonomie

Die Sparda-Bank München und Polarstern sind Mitglied der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ), einer Bewegung, die für eine gerechte, soziale Wirtschaftskultur eintritt. Hier wird der unternehmerische Erfolg nicht am ökonomischen Gewinn, sondern am Nutzen für das Gemeinwohl gemessen. Ihre Ausrichtung nach den GWÖ-Prinzipien veröffentlichen die Sparda-Bank München und Polarstern regelmäßig in ihrer Gemeinwohl-Bilanz.

Mit der Kooperation wollen Sparda-Bank München und Polarstern Handlungsanregungen geben für andere und auch sich selbst. "Wir möchten gemeinsam wachsen und voneinander profitieren – und zwar nicht im Sinne des wirtschaftlichen Profits, sondern im Sinne der positiven Weiterentwicklung. Dass man offen ist für die Impulse des Anderen, sich achtsam begegnet und voneinander lernen will. Und wir würden uns sehr freuen, wenn wir weitere Unternehmen zur Kooperation ermutigen können. Unser Wirtschaftssystem könnte so viel erfolgreicher sein, wenn es weniger Konkurrenzdenken und mehr Miteinander geben würde", sagt Helmut Lind, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München.

Als erstes Angebot für die Kunden der Sparda-Bank haben beide Partner einen Ökostrom-Spezialtarif aufgesetzt. "Damit unterstützen wir sie, in zwei sehr einflussreichen Gebieten ihres Lebens auf werteorientiertes Handeln zu setzen und aktiv Wirtschaft und Gesellschaft mitzugestalten", erläutert Florian Henle. Auch die Sparda-Bank München bezieht ab Januar 2018 Wirklich Ökostrom von Polarstern. Außerdem wird sie beim Energiemonitoring begleitet.

 




 



Datenschutz | Impressum